Offizielle Stellungnahme zu COVID-19: Bio Jerusalem

Jerusalem im Kampf gegen COVID-19

- Freitag, 17. April 2020    


Offizielle Stellungnahme: Shay Fleishon Exekutivdirektor von Bio Jerusalem
 
Ich möchte alle, die dies lesen, bitten, durchzuhalten. Hilfe ist auf dem Weg.
 
COVID-19 fordert einen hohen Tribut von unseren Gesellschaften. Täglich kommen neue Restriktionen hinzu, Tausende werden krank und die Märkte erleiden einen Sturzflug.
Derzeit zeigt eine Analyse der gesammelten Daten aus der ganzen Welt deutlich, dass wir, wenn wir tun, was getan werden muss, in der Lage sein könnten, die schlimmsten Auswirkungen der Pandemie abzuschwächen und zu verhindern, dass sich die Situation zu etwas viel, viel Schlimmerem verschlechtert. 
 
Zugegebenermaßen wird es im Laufe der Zeit immer schwieriger, die soziale Distanzierung und die Bereitstellung von Schutzräumen fortzusetzen. Aber es ist wichtig, nicht aufzugeben, denn wir können bereits einige Lösungen am Horizont erkennen.
Ich leite Bio Jerusalem, eine Regierungsorganisation, die Unternehmen, Forscher und die Industrie in den Biowissenschaften in Jerusalem verbindet. Wir erhalten täglich aktuelle Informationen von 154 in Jeruaslem ansässigen Unternehmen aus dem Bereich der Biowissenschaften, die Hand in Hand mit der Hebräischen Universität, verschiedenen Colleges und den Krankenhäusern Hadassa und Sha'are Tzedek arbeiten. 
Ich kann Ihnen also sagen: Auch wenn Sie nicht in den Medien davon hören, die Welt der Wissenschaft und Technik ist in einem Rausch und tut unglaubliche Dinge, um das Coronavirus zu bekämpfen. Sehen wir uns einmal an, woran Unternehmen hier in Jerusalem arbeiten:
 
Pepticom- analysiert die Daten über die Struktur des Coronavirus und nutzt die künstliche Intelligenz, um ein winziges Protein herzustellen, das das Eindringen des Virus in die Zellen verhindern soll.
 
Salignostik - arbeitet an einem Testkit, einem Stäbchen, mit dem das Coronavirus im Speichel nachgewiesen werden kann.
 
Novamed entwickelt einen Test für das Vorhandensein des Coronavirus im Schleim.
 
EDAS - hat einen Algorithmus zur Identifizierung von Infektionskrankheiten entwickelt, der bereits im Krankenhaus Hadassa implementiert wurde. Sie trainieren jetzt den Algorithmus zur Identifizierung von COVID-19-Fällen.
 
MDI- Reduzierung unnötiger medikamentöser Krankenhauseinweisungen und Klinikbesuche für die am stärksten gefährdete Bevölkerungsgruppe von COVID-19 - ältere Menschen mit Mehrfachmedikation.
 
Enlivex- hat ein Medikament entwickelt, das die Symptome von Extremfällen von COVID-19 behandeln kann.
 
Catalife- hat eine antivirale Beschichtung entwickelt, die nun in Krankenhäusern zur Eliminierung von Viren auf Oberflächen getestet werden soll.
 
POMICELL- hat ein Computermodell der Aktivität menschlicher Zellen entwickelt, die mit dem Coronavirus infiziert sind, um die Wirksamkeit von Medikamenten zu testen.
 
Academix - entwickelt eine auf maschinellem Lernen basierende Plattform, die Unternehmen und Wissenschaftler, die weltweit an Coronavirus arbeiten, bei der Zusammenarbeit unterstützt.
 
Ulabs - entwickelt eine Methode zur Identifizierung des Coronavirus mit Ultraschallwellen.
 
Bactobyte - entwickelt einen Biosensor zum Nachweis des Coronavirus.
 
Argaman - stellt eine Schutzmaske her, die Viren eliminieren kann.
 
Dermafence - entwickelt ein Präparat, das die Haut über Stunden vor Viren schützt.
 
Centarix - kalibriert eine genetische Nachweismethode für das Coronavirus mit einer deutlich niedrigeren Nachweisschwelle.
 
BIOHOUSE Labs - mietet kostenlos ein Labor im hochmodernen Forschungskomplex für Unternehmen, die gegen Covid19 kämpfen.
 
Dies ist nur eine unvollständige Liste. Trotz unseres städtischen Stolzes, all diese Unternehmen hier in Jerusalem zu haben, dürfen wir nicht vergessen, dass dies eine globale Anstrengung ist und dass Lösungen in diesem Augenblick weltweit entwickelt werden. Meine Kollegen berichten mir von Tausenden von Teams auf der ganzen Welt, in San Diego, Boston, Oxford, Shanghai und anderswo, die verzweifelt nach einem Heilmittel suchen. Jede noch so kleine Entdeckung, jede Patientendiagnose oder jedes experimentelle Medikament, das gemacht wird, wird sofort weltweit offen geteilt. Alle sind in einer gigantischen Anstrengung vereint und kommen der Heilung immer näher.
 
Ich weiß, es ist schwer, nicht aufzugeben. Denken Sie nur daran: Mit jedem Tag, der vergeht, wird mehr und mehr lebensrettendes Wissen angesammelt. Mit der Zeit geht es nicht nur darum, die Kurve abzuflachen: Wir entwickeln ein besseres Wissen über das Virus, darüber, wie wir seine Ausbreitung stoppen und wie wir es besiegen können. Jeder Tag, an dem soziale Distanzierung praktiziert wird, ist ein weiterer erkaufter Tag für unsere Forscher. 
Wir müssen wissen, dass die Welt der Wissenschaft und Technologie uns nicht aufgegeben hat. Hilfe ist auf dem Weg.

 

Mehr Informationen: http://jerusalemcvb.com/

Kontakt: 

Anat Landa
anatl@jda.gov.il


Jérôme Poulalier
jerome.poulalier@gce-agency.com


Kategorien und Tags

Incentives | Jerusalem Insights | covid | covid19 | statement | jerusalem | bio | tech